Pressemitteilung Januar 2015

Alles Einsteigen, bitte!

Das barrierefreie Einsteigerboot für die 15-PS-Grenze

Wie viel Boot muss sein? Für Spaß auf dem Wasser braucht eine Familie nicht viel mehr als ein Boot, das sicher ist, schwimmt, leicht zu steuern ist und von innen hell, freundlich und praktisch ist. Dazu sollte es mit 15 PS (11,03 kW) Leistung auskommen, damit es noch unterhalb der Führerscheingrenze liegt und auch von Einsteigern gefahren werden darf.

Das Febomobil ist ein solches Boot, das sich speziell an Einsteiger richtet, die gut und günstig unterwegs sein wollen. Auf 9,90 Metern Länge finden ein Schlafzimmer mit drei Kojen, ein komfortables Duschbad und ein Wohnzimmer mit großzügiger Küchenzeile, Schlafsofa und Sitzecke Platz. Zu chartern ist es ab 728 Euro pro Woche.

Besonderer Clou: Durch die Bauweise auf einem Ponton aus Aluminiumschwimmern ist das Febomobil komplett mit einem Rollstuhl befahrbar. Auch in Dusche und Schlafkabine ist an ausreichend Platz für Crewmitglieder auf Rädern gedacht. Bereits in Arbeit ist auf der Kuhnle Werft das Febomobil 1180, das mit zwei Schlafkabinen (davon eine barrierefrei) insgesamt Platz für sechs Personen bietet.

Die Febomobil-Baureihe der firmeneigenen Kuhnle Werft wird seit 2014 an der Mecklenburgischen Seenplatte erprobt und eignet sich bestens für das Seenland in Sachsen und Brandenburg. Verkauft werden die Boote auch an Eigner zur privaten Nutzung ab 83.900 Euro.

Mehr Infos unter der Telefonnummer 00 49 (0)3 98 23 - 2 66-0 anfordern oder schauen Sie auf kuhnle-group.de